Dienstag, Juni 18, 2019

Editorial zur Ausgabe Mai/Juni 2019

Liebe Tierfreunde!

Nicht nur Männer leiden unter Prostataerkrankungen, auch männliche Hunde sind häufig davon betroffen. Aber während die Prostatavorsorgeuntersuchung beim Mann bereits zur selbstverständlichen medizinischen Routine gehört, wird diese wichtige Maßnahme  beim Rüden leider noch immer sehr nachlässig gehandhabt. In unserer Coverstory gehen wir daher ausführlich auf diese Problematik ein.

Warum ältere Miezekatzen zumindest einmal jährlich zum Gesundheits-Check zum Tierarzt gebracht werden sollten und was die gesundheitlichen Schwachpunkte betagter Samtpfoten sind, erfahren Sie auf den Seiten 10 bis 13.

Missverständnisse in der Kommunikation zwischen Mensch und Katze gibt es immer wieder. Um diese zu verringern, weist Sie Diplomtierärztin Sabine Schroll auf den Seiten 14 und 15 in die Grundbegriffe der Katzensprache ein.

Der Sommer lockt mit einer Vielzahl an herrlichem, regionalen Obst und Gemüse. Da immer wieder Unsicherheiten bestehen, ob auch Hunde jedes Obst und Gemüse fressen dürfen, hat „mein HAUSTIER“ Frau Professor Iben vom Institut für Tierernährung der Veterinärmedizinischen Universität Wien dazu befragt. Lesen Sie nach auf den Seiten 16 bis 18.

Aus welchen Gründen man sich die Anschaffung eines Wolfhundes – einer mitunter explosiven Mischung aus Wolf und Hund – besonders gut überlegen muss, erklärt Hundetrainer Marcus Killer auf den Seiten 28 bis 31.

Weil Kinder die Tierhalter von morgen sind, sollte das Thema „Tier“ in der Erziehung nicht zu kurz kommen. Ein neues, spannend und kurzweilig geschriebenes Buch für Kinder ab neun Jahren lässt Mädchen und Buben erfahren, dass Tiere ähnlich denken und fühlen wie wir Menschen. Unsere Redakteurin Kerstin Piribauer hat mit dem Autor Dr. Karsten Brensing über den Inhalt und die Ziele seines Buchs gesprochen. Sie finden das Interview auf den Seiten 32 bis 34.

Eine interessante Lektüre unseres Magazins
und einen blühenden Frühsommer
wünscht Ihnen Dr. Herta Puttner
und das „mein HAUSTIER“-Team

Tiermedizin für Haustierhalter

Jedem Haustierhalter ist die Gesundheit und das Wohlbefinden seines tierischen Lieblings wichtig. Deswegen informiert „mein HAUSTIER“ Herrchen und Frauchen über richtige Haltung, Fütterung, Pflege und die Möglichkeiten der Gesundheitsvorsorge ihrer vierbeinigen und gefiederten Hausgenossen.

Ein Team von Tierärzten berichtet fachlich fundiert, aber trotzdem allgemein verständlich über die neuesten Errungenschaften der Tiermedizin und neue Behandlungsmöglichkeiten von Tierkrankheiten. Sehen Sie nach, was die neueste Ausgabe bietet – bei Interesse kostenloses Probeheft bestellen, abonnieren oder im Zeitschriftenhandel besorgen! In unserem Archiv finden Sie ausgewählte Artikel der vergangenen Ausgaben.

Steig- und Motorik-Übungen für den Hund

Auf sicheren Pfoten ins Leben Zu den klassischen Alltagsproblemen mit unseren Hunden – angefangen bei mangelnder...

Welche Hunde-Ausbildung ist die richtige?

Individuelle Entscheidungen für jedes Mensch-Hund-Team sind wichtig! Anita war eine fröhliche und verspielte junge Labradorhündin. Nur...

Großer Juckreiz durch kleine Spinnentiere

Wenn Räudemilben Hunde quälen Die Erreger von Haut- und Ohrräude sind winzige, als Milben bezeichnete Spinnentiere....

Herausforderung Hundekind

So wird aus dem kleinen Fellbündel ein angenehmer Lebenspartner Sooo süüß! Die ganze Familie ist entzückt,...

Ein Hund aus dem Tierheim

Besonderheiten und der Weg ins neue Leben Hunde aus dem Tierheim haben meistens eine traurige Vorgeschichte...

Ich wollt´ ich hätt´ ein Huhn…

Private Hühnerhaltung immer beliebter Die Geschichte der Menschwerdung geht mit der Vogelhaltung einher, und so wurden...

Warum Katzen Pflanzen brauchen

Welche Kräuter, Gräser und Zimmerpflanzen geeignet sind Wenn sich Katzen putzen, schlucken sie unzählige Haare, die...

Gnadenhof für Schildkröten

Neue Heimat für „entsorgte“ Panzertiere Schildkröten leben seit 240 Millionen Jahren auf unserem Planeten. Sie haben...

Moralfähigkeit und Empathie

Aktuelle Fragestellungen in der Tierethik Immer öfter hört man Menschen auf der Hundewiese oder in den...

Die Katze als Wirbelsäulenpatient

Bandscheibenvorfälle bei Samtpfoten häufiger als vermutet Für die meisten Tierhalter ist die Krankheitsbezeichnung „Dackellähmung“ ein Begriff....

Kehlkopflähmung beim älteren Hund

Bei Leistungsschwäche nicht nur ans Herz denken Wer kennt ihn nicht – den älteren Hund, der...

Chronische Magen-Darmerkrankungen

Morbus Crohn und Colitis ulcerosa auch beim Hund? Morbus Crohn und Colitis ulcerosa sind zwei chronisch...

Was nach Operationen zu beachten ist

Häusliche Pflege und mögliche Wundheilungsstörungen Endlich ist es soweit: Cara hat die notwendige Operation bestens überstanden...

Wenn Laborwerte Gefahr anzeigen

Sofortiges therapeutisches Eingreifen erforderlich In unserer September/Oktober-Ausgabe haben wir am Beispiel des Katers Murr gezeigt, dass...

OP und Reha nach Kreuzbandriss

Redaktionshund Kasperl wieder voll aktiv Kasperl, mein vierzehn Jahre alter Beagle, ist die Seele unserer Redaktion...

Vergangene Ausgaben