Wo Haare gekürzt werden müssen

Lange Haare zwischen den Sohlenballen müssen regelmäßig gekürzt werden, da sie verfilzen können und dann Schmerzen beim Gehen verursachen. Im Winter ist es besonders wichtig, die Haare zwischen den Ballen möglichst kurz zu halten, um das Festsetzen von schmerzhaften Eisklumpen an den Haaren zwischen den Zehen zu verhindern.

Bei manchen Rassen irritieren zu lange Haare in der Augenumgebung die Bindehaut und Hornhaut und führen zu einem klebrigen Augenausfluss. Kürzen Sie die betreffenden Haare vorsichtig mit einer abgerundeten Schere.

Aus hygienischen Gründen ist es manchmal notwendig, die Haare um Penis und Vulva zu kürzen – z.B. die eiterverklebten Haare bei einer eitrigen Vorhautentzündung.

Auch verklebte Haare in der Analregion sollten entfernt werden. Ziehen Sie die verklebten Haare mit einem Kamm von der Haut weg und schneiden Sie sie oberhalb des Kammes ab.