Widerspenstigen Katzen Medikamente eingeben

Der Versuch, Katzen ein Medikament einfach in den Schlund zu stecken, macht Schmusekatzen häufig zu rabiaten Kämpfern; auch das Mischen der Arznei unter das Futter wird von vielen Stubentigern mit Verweigerung quittiert – sie fressen nicht.

Daher hier ein Trick, der meistens funktioniert: Zerdrücken Sie die Tablette, verrühren Sie sie mit Wasser zu einem Brei und schmieren Sie diesen der Katze auf die Pfoten. Um sich zu säubern, wird die reinliche Katze den Medikamentenbrei abschlecken. Auch Tropfen oder dickflüssige Medikamente beziehungsweise Futterergänzungsmittel können Sie auf die Pfoten aufträufeln  oder mit einer Pipette gegen den Haarstrich direkt auf die Haut aufbringen. Ihr Stubentiger wird nicht ruhen, bevor er sich davon gesäubert hat.