KÄSEPAPPELTEE fördert die Heilung

Gute Dienste bei der Wundreinigung und Wundpflege leistet der allseits bekannte Käsepappeltee (Malvenblättertee). Obwohl frische Wunden vorerst am besten mit klarem Wasser gereinigt und mit einem milden Desinfektionsmittel behandelt werden, fördert in weiterer Folge das Abbaden der Wunde mit dem Tee die Heilung und entfernt gleichzeitig Schmutz.

Auch zur Reinigung leicht verschmutzter Ohren ist Käsepappeltee gut geeignet. Dabei darf jedoch nur der äußere Bereich des Gehörgangs gereinigt werden.

Da die Inhaltsstoffe der Malve auch entzündungshemmend und schleimhautschützend wirken, wird Käsepappeltee mit gutem Erfolg bei Entzündungen der Maulschleimhaut und des Verdauungstraktes eingesetzt. Viele Tiere trinken den Tee freiwillig, anderen kann man ihn – z.B. mit einer Plastikspritze- einflößen.