Editorial zur Ausgabe September/Oktober 2017

Liebe Tierfreunde!

Das Thema unserer Cover-Story liegt uns diesmal besonders am Herzen. Geht es doch darum, die Ausbildung eines Diabetikerwarnhundes für den zweijährigen Michael zu ermöglichen. Die Ausbildung des Hundes ist sehr teuer und für eine junge Familie kaum finanzierbar. Lesen Sie auf den Seiten 6 bis 9 nach, was ein Diabetikerwarnhund alles kann und wie Sie mithelfen können, dass auch der kleine Michael bald von einem derart ausgebildeten Vierbeiner begleitet wird.

Unter Stress leiden heutzutage nicht nur Herrchen und Frauchen, sondern auch ihre Vierbeiner. Wir haben die Verhaltensexpertin Dipl. Tierärztin Sabine Schroll gefragt, was die hauptsächlichen Stressauslöser bei Hund und Katze sind, welche Auswirkungen Stress auf die Gesundheit von Bello und Mieze haben kann und wie man gegen Stress bei unseren pelzigen Freunden vorbeugen kann. Informieren Sie sich auf den Seiten 12 bis 14.

Für zuckerkranke Hunde gibt es eine interessante neue Möglichkeit, um den Blutzuckerspiegel kontinuierlich rund um die Uhr zu kontrollieren. Unsere Redakteurin Kerstin Piribauer hat Privatdozent Dr. Florian Zeugswetter dazu befragt. Lesen Sie das ausführliche Interview auf den Seiten 21 bis 23.

Auch mit dem ema Augenerkrankungen haben wir uns diesmal befasst. Vom Hornhautge- schwür bei brachyzephalen Rassen über Fehlsichtigkeit beim Hund bis zu kranken Katzenaugen spannt sich der Bogen. Sehen Sie nach auf den Seiten 24 bis 30.

Und wer noch immer glaubt, dass Katzen nicht erziehbar sind, wird von Tierärztin Sabine Schroll in ihrem Artikel über den Katzen-Kindergarten eines Besseren belehrt. Sie finden den Bericht auf den Seiten 40 und 41.

Im Oktober wird es dann schon wieder Zeit, Landschildkröten einzuwintern. Damit Sie nichts falsch machen, erklärt Ihnen Tierärztin Tanja Warter auf den Seiten 44 und 45, was Sie beachten müssen, um Ihren gepanzerten Liebling gesund über den Winter zu bringen.

 

Eine interessante
Lektüre unseres Magazins
und einen freudvollen Start
in den Frühling

wünscht Ihnen
Dr. Herta Puttner
und das „mein HAUSTIER“-Team