Editorial der Ausgabe September/Oktober 2016

Liebe Tierfreunde!

Unsere Cover-Story beschäftigt sich diesmal mit einem immer noch heiklen Thema, der Mundhygiene bei Hund und Katze! Sind doch über 80 Prozent unserer Vierbeiner von Parodontitis – einer Folge schlechter Maulhygiene – betroffen. Schuld daran ist schlampige oder fehlende Zahnpflege beim Tier durch den Tierhalter. Wir haben einmal diejenigen, die darunter leiden müssen, nämlich Hund und Katze, zu Wort kommen lassen. Lesen Sie auf den Seiten 8 und 9, was Tubbs und Mia dazu zu sagen haben.

Haben Tiere ein Zeitgefühl? Unsere Redakteurin Hannelore Mezei ist dieser Frage nachgegangen und hat interessante Antworten gefunden. Alles über das Zeitgefühl bei Tieren finden Sie auf den Seiten 10 bis 12.

Gerade jetzt im Herbst ist es wichtig, Flöhe und Zecken nicht nur am Tier, sondern auch in der Umgebung des Tieres, also in der Wohnung, zu bekämpfen. Wie Sie das am besten anstellen, erfahren Sie auf den Seiten 16 bis 18.

Viele Menschen fürchten sich vor der Narkose – einerlei ob sie selbst betroffen sind oder ihr geliebtes Haustier. Unsere Autorin Mag. Kerstin Piribauer versucht auf den Seiten 20 bis 22 betroffenen Tierbesitzern diese unbegründete Angst zu nehmen.

Fast jeder Hundehalter kennt den heimtückischen „Schliafhansl“. Aber nur wenige wissen, welche schwerwiegende Folgen dieser verursachen kann. Informieren Sie sich im dazu verfassten Bericht von Ass. Prof. Katharina Hittmair auf den Seiten 24 bis 26.

Weitere Themen dieser Ausgabe sind die Chronische Darmentzündung bei Hund und Katze, warum Hunde Blut spenden sollen, Tiere mit Behinderung, und warum Hundeturnen empfehlenswert ist.

 

Dr_Herta_Puttner

Eine interessante Lektüre unseres Magazins wünschen Ihnen

Dr. Herta Puttner und das „mein HAUSTIER“ – Team